Toskana. Ferien auf La Vialla.




La Vialla.       ***   Webseite    ***
Das ist ein Erlebnis.

Alles fängt an mit einem Geschenk.
Ein Paket mit 2 Flaschen italienischen Weines und einem fast trockenen Kuchen, der beschwipsten Torte. Diese ist deshalb trocken, damit sie etwas länger hält, und man stippt sie in Rotwein, dann wird sie weich und das beschwipste erklärt sich von selbst.
Außerdem liegt noch ein Kochbuch bei: "Le Ricette di Giuliana", liebevoll gestaltet und gut nachzukochen.
Kurzum, wir ordern ein Bestellbuch von La Vialla und lernen deren Produkte kennen.
Wein, Olivenöl, Balsamico, Pasta und Pesto, alles in hervorragender Qualität.

Im Laufe des kennen lernens interessieren wir uns für die Möglichkeit, dort einen Urlaub zu verbringen.

Nach knapp zwei Jahren fahren wir mit zwei Freunden hin.
Wir werden sehr freundlich empfangen. Unser Haus ist ein altes Spital aus dem elften Jahrhundert, liebevoll restauriert, ganz abseits, hoch im Wald gelegen, mit einem tollen Blick nach Arezzo.

Es wird ein sehr erholsamer Urlaub mit Ruhe- und Wandertagen auf dem Waldgelände der Fattoria, zwei mal mit sehr gutem und typischem Essen im Haus der Familie.
Toll ist auch die Brotzeit, die dort angeboten wird, Holzofenbrot, Salami, Schinken, Pecorino, Pesto und Wein.
Und dann haben wir auch noch eine Küche.

An anderen Tagen besichtigen wir Florenz, Arezzo, Siena, San Gimignano und die Chianti-Region.

Nach zwei Wochen kehren wir wieder heim.
Was bleibt sind die schönen Erinnerungen und die Urlaubsbilder.

Und die verblassende Geschmackserinnerung frischen wir mit neuen Produkten der Fattoria auf.